Politisch aktiv trotz Corona

Liebe Freund*innen,

eure Gesundheit liegt uns am Herzen. Daher stellen wir euch hier einige Hinweise zum aktuellen Umgang mit der Corona-Pandemie zusammen. Bitte zögert nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren.

Treffen und Veranstaltungen

Ob aktuell Präsenzveranstaltungen zugelassen sind, wird in Bremen durch ein auf der Hospitalisierungsrate basierendes Warnsystem geregelt. Es gilt die jeweils aktuelle Corona-Verordnung. Ihr findet diese hier.

Aktuell finden alle Treffen und Veranstaltungen des Landesverbands digital statt.

Die Landesgeschäftsstelle ist derzeit nicht für Präsenztreffen geöffnet. Mitarbeiter*innen sind angehalten, von zuhause zu arbeiten; Termine sind nur nach Absprache möglich.

Für digitale Treffen stehen uns mehrere Zoom-Lizenzen zur Verfügung. Bestehende Buchungen könnt ihr in diesem Kalender nachvollziehen. Einige Kreisverbände haben darüber hinaus eigene Lizenzen. Sollte euer Wunschtermin nicht mehr verfügbar sein, steht euch das freie Videokonferenztool Jitsi zur Verfügung.

Amtszeiten von Vorständen und anderen Funktionsträger*innen

Der Bundestag hat die Regelung zur Verlängerung der Amtszeiten von Vorständen und Mitgliedern von Organen, die ursprünglich nur bis zum Ende des Jahres galt, erneut verlängert. Diese betrifft neben Kreis- und Ortsvorständen auch Kreis- und Ortkassierer*innen, die Rechnungsprüfer*innen, die Mitglieder der Kreisschiedsgerichte, Delegierte zum Landesfinanzrat und zur LAG Frauenpolitik und auch die Delegierten zu LDK und BDK. Somit können diese ohne gesonderten Beschluss weiterhin ohne Neuwahl bis zum 31. August 2022 im Amt bleiben. Hier findet ihr die Rechtsgrundlage dafür. Solltet ihr dennoch neu wählen wollen, weil bspw. Personen ihre Funktion nicht länger ausüben können und wollen, ist eine Brief- bzw. Urnenwahl für Parteiämter vorgesehen. Kontaktiert hierzu gerne die Landesgeschäftsstelle. Delegierte können auch in reiner Online-Wahl bestimmt werden, sofern die jeweilige Versammlung diesem zustimmt.