Grüne Bremen zum Siegerentwurf für das ehemalige Rennbahngelände

Das Werkstattverfahren für die ehemalige Galopprennbahn ist beendet. Nach einer intensiven Arbeit wurde ein Lösungsvorschlag für das Gelände im Bremer Osten am Samstag gekürt.

Alexandra Werwath, Landesvorstandssprecherin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bremen erklärt dazu:
“Herzlichen Glückwunsch an die Sieger vom Büro West 8 und vielen Dank für die anderen ebenfalls großartigen Gestaltungsideen.
Wir freuen uns sehr über diesen vorbildlichen Beteiligungsprozess und bedanken uns u.a. auch bei den vielen Jugendlichen, die parallel zum Werkstattverfahren kreative Ideen rund um Kultur, Klimaschutz, Sport und Erholung entwickelt hatten. Diesen kreativen Einsatz begrüßen wir sehr. Denn für uns Grüne ist Bürger*innenbeteiligung ein Grundpfeiler unserer Demokratie und sorgt für mehr Akzeptanz der Projekte in der Bevölkerung.
Bis zur endgültigen Umsetzung wird es noch etwas dauern, aber wir sind schon sehr gespannt auf die weitere Entwicklung.”

Florian Kommer vom Geschäftsführenden Landesvorstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bremen:
„Das Wettbewerbsergebnis zur ehemaligen Galopprennbahn ist ein großes Geschenk an die Stadt und zwar nicht nur an Hemelingen und die Vahr, sondern an ganz Bremen. Der Siegerentwurf verspricht, dass hier ein Ort in Bremen geschaffen wird, der für Freizeit, Erholung, Kinderspiel alles bieten wird. Ein tolles Ergebnis aus einem Beteiligungsprozess, den unsere Grüne Bausenatorin angestoßen und jetzt ordentlich zum Abschluss gebracht hat. Vielen Dank an alle Beteiligten.“

Oliver Saake, Beirat Vahr, Mitglied der Jury: „Wir haben uns für den Entwurf entschieden, der die vielfältigen Interessen aufnimmt, der Sport, Kultur, Bildung und Freizeit ermöglicht. Ein Entwurf, der die Fläche für den Klimaschutz relevant entwickelt, vorhandene Flora und Fauna ergänzt und die Chance auf nachhaltiges Erleben schafft. Uns wurde ein attraktives Zielbild gezeichnet, dass es nun in vielen Details zu konkretisieren, zu hinterfragen, zu gestalten und umzusetzen gilt.“

Buten un Binnen hat den Ergebnisse noch was zusammengefasst.

 

Neuste Artikel

Meinung am Freitag

Helga Trüpel: Zwischenruf zur Documenta 15

Grüne trauern um Ehrenbürger Klaus Hübotter

Kulturpolitik

Kulturzentrum auf ehemaligem HAG-Gelände ist guter Fortschritt

Ähnliche Artikel