Landesverband

Corona und Kinder – Wie geht es weiter nach den Sommerferien?

Nach den Sommerferien werden wir in der Gesamtbevölkerung eine hohe Impfquote haben und die allgemeine gesellschaftliche Stimmung könnte mehr in Richtung Normalisierung gehen. Aber was ist mit den Kindern und Jugendlichen, die noch nicht geimpft werden können?

Droht uns mit Schulstart eine hohe Erkrankungsquote von Kindern und Jugendlichen, z.B. wie in Großbritannien? Ist das wie eine Kinderkrankheit zu bewerten oder sollten wir das verhindern? Was können und was sollten wir tun, um eventuelle Schulschließungen und Einschränkungen im Freizeitbereich im Herbst zu verhindern und werden die Sommerferien dafür genutzt? Denn klar ist, abhängig von der Inzidenz und den täglichen Todesfällen ist davon auszugehen, dass die Akzeptanz von Maßnahmen geringer ist als noch im 1. Halbjahr 2021.

Gibt es Neuigkeiten zum Thema „unter 18“ impfen bzw. wann können wir damit rechnen? Und wie sieht es in anderen Ländern aus? Steht uns eine vierte Infektionswelle im Herbst bevor, die sich unter den ungeimpften Menschen, also auch in Schulen und Kitas ausbreiten wird, und welche Rolle spielt dabei die Delta-Variante?

Ob wir darauf ausreichend vorbereitet sind oder Familien erneut hinten anstehen müssen, darüber diskutieren Prof. Dr. Hajo Zeeb, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS und Dr. Kirsten Kappert-Gonther, MdB in unserer Podiumsdiskussion am 30. Juni, ab 19 Uhr. Die Moderation übernimmt Sona Terlohr, Mitglied des Landesvorstands der Bremer GRÜNEN.

Weitere Infos zur Teilnahme finden Sie hier.

Neuste Artikel

Grüne Alte

Grüne Alte – Zusammenlegung der Haltestellen an der Domsheide!

Fraktion

Zweiter Jahrestag des Kriegsbeginns: Unterstützung für die Ukraine darf nicht nachlassen

Fraktion

Grüne: Mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stärken!

Ähnliche Artikel