Wallring-Route wird Vorzeigeprojekt für radfreundliche Innenstadt

Das Bundesumweltministerium fördert die geplante Fahrradroute Wallring, die künftig über die Wallanlagen und um die City herum verläuft. Die Wallring-Route stärkt den Bremer Radverkehr und bringt die klimafreundliche Verkehrswende voran, wie der verkehrspolitische Sprecher Ralph Saxe erläutert: „Der Wallring ist der zentrale Baustein einer vorbildlichen innerstädtischen Radinfrastruktur. Zusammen mit dem Fahrradmodellquartier Alte Neustadt, der geplanten Radpremiumroute, die über den Wall führen wird, sowie der zusätzlich geplanten Radbrücke über die Weser entsteht ein Ensemble, das die Innenstadt per Rad besser erschließt. Das ist dann beispielhaft für Deutschland und eifert Fahrradmetropolen wie Kopenhagen, Amsterdam oder Utrecht nach. Neben diesem Vorzeigeprojekt werden wir uns aber ebenso der besseren Rad-Anbindung der innenstadtferneren Stadtteile widmen.“

Neuste Artikel

Arbeitsmarkt

Rot-Grün-Rot startet Bundesratsinitiative zum Kurzarbeitergeld

Verkehrspolitik

Neue Richtlinie sichert Straßenpflaster und verbessert Barrierefreiheit

Verkehrswende

Fuwßverkehr systematisch fördern: Modellprojekt startet in Gröpelingen

Ähnliche Artikel