Landwirtschaft

Regierungskoalition stärkt nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Ernährung

Die Deputation für Landwirtschaft hat am Mittwoch dem Haushaltsentwurf für die Jahre 2022 und 2023 zugestimmt. Mit den bereitgestellten Mitteln stärkt Bremen die nachhaltige Landwirtschaft und Maßnahmen zur gesunden Ernährung. Für die Zukunftsplanung der Landwirtschaft werden Mittel in Höhe von jeweils 500.000 Euro bereitgestellt. Die neu eingeführte Weideprämie für die Weidehaltung von Rindern wird mit jeweils 400.000 Euro pro Jahr fortgeschrieben. Auch das Projekt Biostadt Bremen für gesundes Essen in Kitas und Schulen kann mit jeweils 216.000 Euro fortgeführt werden.

Dazu erklärt Jan Saffe, landwirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen: „Schon im Kindesalter wird der Grundstein für eine gesunde Lebensweise gelegt. Umso wichtiger ist es, dass Kitas und Schulen gutes, nachhaltiges und gesundes Essen anbieten. Mit den Mitteln für die Biostadt Bremen sorgen wir dafür, dass die Ziele des Aktionsplanes 2025 für eine gesunde Gemeinschaftsverpflegung weiter umgesetzt werden. Bei Schulmensen, Kitas, Krankenhäusern und Kantinen setzen wir auf Bio-Produkte. Die Erzeugnisse sollen soweit möglich aus der Region bezogen werden. Dafür muss die bremische Landwirtschaft konsequent nachhaltig weiterentwickelt werden. Mit dem Zukunftsplan sollen vielfältige bäuerliche Strukturen bewahrt, zusätzliche Einkommensquellen entwickelt und die Zahl der Biobetriebe erhöht werden. Daneben setzen wir mit der Weideprämie Anreize für Landwirt*innen, um ihre Rinder im Sommer wieder auf die Weide zu bringen. Die artgerechte Weidehaltung fördert die Bodenfruchtbarkeit und Biodiversität. Sie trägt zum Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft bei, fördert das Tierwohl und sichert eine wichtige Nahrungsgrundlage für Vögel und Insekten.“

Neuste Artikel

Fraktion

Grüne: Mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stärken!

Fraktion

Philipp Bruck zur FDP-Forderung, das Bremer Stahlwerk ohne Förderung dem Markt zu überlassen: „Das ist gruselig“

Fraktion

Grünen-Fraktion fordert langfristige Lösung für Kita an der Waller Heerstraße

Ähnliche Artikel