Wissenschaftspolitik

Erstmals Frau an der Spitze der einstigen Reform-Uni Bremen

Mit Professorin Jutta Günther steht erstmals eine Frau an der Spitze der Bremer Universität. Sie löst den bisherigen Uni-Rektor Professor Bernd Reiter-Scholz zum 1. September ab. Die Grünen-Fraktion gratuliert ihr zur Wahl.

Dazu erklärt die wissenschaftspolitische Sprecherin Solveig Eschen: „Nach einem halben Jahrhundert leitet erstmals eine Frau die Geschicke der Bremer Universität. Lange hat’s gedauert, bis dies an der einstigen Reform-Uni nun möglich wurde. Der Akademische Senat hat mit dieser Personalie heute eine gute Entscheidung getroffen. Professorin Jutta Günther kann ein Beispiel dafür werden, dass Frauen auch im Wissenschaftsbetrieb noch stärker als Führungskräfte wahrgenommen werden. Sie macht mit ihrem Vorbild anderen Frauen Mut, sich Spitzenpositionen zuzutrauen. Jutta Günther kennt als bisherige Konrektorin die Strukturen und enormen Herausforderungen, vor denen die Uni Bremen in den kommenden Jahren steht. Als Sachverständige hat sie in der Klima-Enquetekommission mitgewirkt und weiß, dass auch Nachhaltigkeit an der Universität eine zentrale Rolle einnehmen muss. Wir sind zuversichtlich, dass die designierte Uni-Rektorin diesem Themenfeld weitere Impulse geben wird.“

Neuste Artikel

Kreisverband Bremen Mitte/Östliche Vorstadt

GRÜNE verurteilen Angriff auf das Büro des Kreisverbandes Bremen-Mitte/Östliche Vorstadt

Meinung am Freitag

Emanuel Herold: Ostpolitische Abgründe

Fraktion

Henrike Müller ist neue Vorsitzende der GRÜNEN-Fraktion

Ähnliche Artikel