Umweltschutz

Bremen legt Förderprogramm für Fassadenbegrünung auf

Wer seine Gebäudefassade für mehr Biodiversität und Umweltschutz begrünen will, kann künftig auf eine Förderung durch die Stadt zählen. Die Umweltdeputation hat für das Förderprogramm heute grünes Licht gegeben. Damit wird eine Initiative der Grünen-Fraktion umgesetzt. Das Förderprogramm ist ein Anreiz, so der umweltpolitische Sprecher Ralph Saxe, mit der Fassadenbegrünung zu einem gesünderen, umweltfreundlichen und attraktiven Wohnumfeld beizutragen: „Begrünte Fassaden sind gut für die Biodiversität. Davon profitieren vor allem Insekten und Vögel. Die Fassadenbegrünung verringert außerdem Schall, Feinstaub und Stickoxide. Das nützt der Gesundheit. Außerdem werden die Gebäude bei zunehmender Hitze infolge des Klimawandels durch die Bepflanzung angenehm gekühlt. Nicht zuletzt sind begrünte Fassaden häufig eine Augenweide. Wer sich dafür entscheidet, tut sich und anderen etwas Gutes. Dabei wollen wir die Menschen mit dem Förderprogramm gerne unterstützen.“

Das Programm gilt ausschließlich für private Gebäude. Gefördert werden u.a. vorbereitende Maßnahmen wie das Entsiegeln und Aufbereiten des Bodens, Materialkosten, Pflanzen und die Herstellungspflege anteilig mit bis zu 50 Prozent, aber höchstens 5000 Euro. Die Antragstellung soll jeweils bis zum 31. Oktober eines Jahres erfolgen. Voraussetzung ist, dass die Fassadenbegrünung des Alt- oder Neubaus mindestens zehn Quadratmeter beträgt, mehr als 500 Euro kostet und die Fassade mindestens 10 Jahre begrünt bleibt. Ausgeschlossen von der Förderung ist die Fassadenbegrünung mit Selbstklimmern wie etwa Efeu oder Wilder Wein.

Die Finanzierung des Förderprogramms ist zunächst für dieses und kommendes Jahr gesichert. Zur Verfügung stehen jeweils 100.000 Euro. Die Mittel werden nach dem üblichen Schlüssel zwischen Bremen (83.000 Euro) und Bremerhaven (17.000 Euro) aufgeteilt. In der Stadt Bremen wird noch ein externer Dienstleister für die Abwicklung des Programms beauftragt.

Neuste Artikel

Grüne Alte

Grüne Alte – Zusammenlegung der Haltestellen an der Domsheide!

Fraktion

Zweiter Jahrestag des Kriegsbeginns: Unterstützung für die Ukraine darf nicht nachlassen

Fraktion

Grüne: Mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stärken!

Ähnliche Artikel