Europa

Alexandra Werwath auf grüner Bundesliste für die Europawahl 2024: Engagiert für eine starke maritime Wirtschaft

Auf der Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen vom 23. bis 26. November 2023 in Karlsruhe, erhielt Alexandra Werwath einen Platz auf der starken Grünen Liste für die Europawahl 2024 und sicherte sich den Listenplatz 23.

Bereits im Oktober erhielt Alexandra Werwath das Votum ihres Landesverbandes Bremen für die Europaliste 2024. Somit wird sie im kommenden Jahr die GRÜNEN in Bremen und Bremerhaven im Europawahlkampf vertreten. Die Europawahl ist für den 9. Juni 2024 angesetzt.

Auf dem Bundesparteitag betonte Alexandra Werwath ihre Passion für eine starke maritime Wirtschaft: „Als Norddeutsche kann ich euch eines versichern: Ohne Häfen wird es keine Offshore-Windparks geben, die ein zentraler Bestandteil der Energiewende sind. Scheitern wir, setzen wir die Lebenschancen für zukünftigen Generationen aufs Spiel. Deshalb können wir es uns nicht mehr leisten, die maritime Wirtschaft als norddeutsches Hobby zu diskreditieren. Wir brauchen endlich eine Europäische Hafenstrategie, um dieses Mammutprojekt zu stemmen!“

Marek Helsner, Landesvorstandssprecher fügte hinzu: „Als kleinstes Bundesland können wir sehr stolz darauf sein, dass wir uns gemeinsam mit Alexandra Werwath für die Interessen von Bremen und Bremerhaven einsetzen können und werden zusammen hochmotiviert in den Europawahlkampf gehen.“

Neuste Artikel

Grüne Alte

Grüne Alte – Zusammenlegung der Haltestellen an der Domsheide!

Fraktion

Zweiter Jahrestag des Kriegsbeginns: Unterstützung für die Ukraine darf nicht nachlassen

Fraktion

Grüne: Mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stärken!

Ähnliche Artikel