Grünen-Fraktion würdigt Elsbeth Rütten als unermüdliche Brückenbauerin

Die Grünen-Fraktion trauert um Elsbeth Rütten und würdigt sie als unermüdliche Kämpferin für Patientenrechte, für die Integration von Geflüchteten und für mehr Demokratie. Dazu erklärt die stellv. Fraktionsvorsitzende sowie sozial- und integrationspolitische Sprecherin Sahhanim Görgü-Philipp: „Mit Elsbeth Rütten verlieren wir eine tatkräftige Frau, die sich leidenschaftlich für soziale Belange und für die Gemeinschaft stark gemacht hat. Ihre Energie und ihr Einsatz für Menschen waren beeindruckend. Im Bereich der ambulanten Versorgung hat sie Missstände aufgedeckt und einiges zum Besseren bewegt. Ebenso engagiert hat sie die Beteiligung von Menschen an der Gestaltung des Gemeinwesens eingefordert. Die Erleichterungen bei Volksbegehren und Volksentscheiden in Bremen gehen auch auf ihre Mitwirkung zurück. Ihre Expertise wurde nicht allein in Bremen, sondern auch außerhalb sehr geschätzt. Elsbeth Rütten hatte ein offenes Herz und immer eine offene Tür. Vielen Geflüchteten hat sie das Ankommen in Bremen erleichtert und sie beim Start in ein neues Leben unterstützt. Elsbeth Rütten hat einen großen Beitrag zur Integration von geflüchteten Menschen geleistet. Ihre Gabe war es, Brücken zu bauen – zwischen Kulturen und Generationen. Wir werden Elsbeth Rütten schmerzlich vermissen.“

Neuste Artikel

Wissenschaft

Klimafreundliche Polarstern II zügig in Bremerhaven bauen!

Jonas Kassow

Geflüchtetenpolitik Migration

Jonas Kassow zur Aufnahme von 1500 Menschen aus Moria

Umwelt

Koalition will Einsatz von Laubbläsern und –saugern einschränken

Ähnliche Artikel