Filmvorführung: Welcome to Chechnya

Sonntag, der 15. Mai 20:00 Uhr Birkenstraße 1, 28195 Bremen, City 46

Die LAG Queer zeigt am 15. Mai anlässlich des IDAHOBITA* (Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans*-, Agender- und Asexuellenfeindlichkeit) im City 46 den Film WELCOME TO CHECHNYA.

Die Verfolgung und Ermordung von LGBTQI* in Tschetschenien ging im Jahr 2017 durch die internationale Presse. In einer koordinierten Aktion verhafteten die Behörden queere Menschen, folterten sie in illegalen Gefängnissen und verlangten, dass sie andere outen. Viele wurden umgebracht, andere nach ihrer Freilassung Opfer von „Ehrenmorden“. Der von Russland installierte Präsident Ramsan Kadyrow wies alle Anschuldigungen zurück: In Tschetschenien gäbe es überhaupt keine queeren Menschen. Die Medienberichte verstummten, doch die Jagd auf LGBTQI* geht weiter.
David Frances Dokumentation ist ein schonungsloser Bericht über die Menschen in Tschetschenien, die sich zusammentun, um das eigene und das Leben anderer zu retten. Der Film begleitet die Aktivist*innen in ihrem mutigen Kampf gegen die ultrakonservative Gesellschaft und Regierung und lässt Betroffene – mittels der neuen Deepfake-Technologie verfremdet – ihre erschütternden Geschichten erzählen.

Nach dem Film wird es ein Gespräch mit der LAG geben.

Eintritt: 9,00€ normal, 5,50€ ermäßigt

Wir zeigen den Film im Original mit deutschen Untertiteln.