Die Sicherung einer unabhängigen Presse: Eine öffentliche Aufgabe?

Wednesday, der 4. March 17:00 Uhr Schnoor 27, Club 27

Herzliche Einladung zur Diskussion:

Die Existenz und Sicherung einer freien und unabhängigen Presse ist eine zentrale Frage der Demokratie. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat eine Garantie, muss sich aber weiterentwickeln. Die lokalen und regionalen Zeitungen stehen unter einem zunehmenden wirtschaftlichen Druck, vor allem durch neue Informationsmittler ohne journalistischen Anspruch und Regeln. Bundesregierung und Bundestag haben jetzt beschlossen, die Zeitungszustellung direkt zu subventionieren. In dieser Situation werden Vorschläge gemacht, die Zukunft regionaler Zeitungen durch direkte Förderung durch Staat und/oder Gesellschaft zu sichern. Sind solche Ideen praktikabel, sind sie mit unserer Medienordnung vereinbar? Gibt es andere Wege?

Einführung:
Prof. Bernd Holznagel, Uni Münster

Diskussion mit
Dr. Andreas Bovenschulte, Präsident des Senats
David Koopmann, Vorstand Bremer Tageszeitungen AG (Weser-Kurier/Bremer Nachrichten), Vorsitzender des Zeitungsverlegerverbandes Bremen e.V.
Jan Weyrauch, Programmdirektor Radio Bremen

Ich freue mich auf die Diskussion mit Ihnen und Euch!

Dr. Hermann Kuhn (Mitglied des Rundfunkrats von RB für B’90/Die Grünen)

Kartenausschnitt auf OpenStreetMap anzeigen